Noch einmal / Encore: Jacques Lacan trifft Alfred Lorenzer

Das Unbewusste und die Sprache. Der Trieb und das Begehren

Informationen

Eine Veranstaltung der Stiftung für Psychotherapie und Psychoanalyse Zürich in Zusammenarbeit mit dem Psychoanalytischen Seminar Zürich und unterstützt vom Arbeitskreis Politische Psychologie / Gruppe Psychoanalyse Kultur Gesellschaft, Sigmund Freud-Institut, Frankfurt a. M.

Jacques Lacan (1901–1981) und Alfred Lorenzer (1922–2002) gehören zu den letzten charismatischen Gestalten in der Psychoanalyse nach Freud. Sie haben ein wissenschaftliches Erbe hinterlassen, von dem die heutige Psychoanalyse lebt und das diese weiterhin befruchten wird. Das Werk der beiden ist von den Brüchen und Krisen des 20. Jahrhunderts gezeichnet. Von Paris und Frankfurt aus haben sie die wissenschaftlichen und intellektuellen Strömungen ihrer Zeit in ein psychoanalytisches Denken aufgenommen, das nie einen komfortablen Frieden mit einer ka-pitalistischen Welt zu machen bereit war. Beide waren auf unterschiedlichen Wegen kritische Theoretiker des Subjekts.
Diese Wege kreuzten sich auf einem Feld, in dem das Unbewusste entweder «wie eine Sprache» (Lacan) oder die Sprache «wie das Unbewusste» (Lorenzer) strukturiert ist. Und auf dem der Trieb sozialisiert wird, das Begehren dagegen den widerständigen Rest in jeder sozialen Form bildet. Lorenzer hat sich wiederholt mit Lacan auseinandergesetzt, doch empfing der «Sender seine Botschaft vom Empfänger (nicht) in umge-kehrter Form wieder» (Lacan). Das letzte Wort ist also auch hier noch lange nicht gesprochen.
Die Tagung wirft einen nachträglichen Blick auf eine einzigartige Kon-stellation, die es verdient, nach den Regeln der diskursiven Kunst noch einmal verhandelt zu werden. Encore, nun denn ...
Weitere Angaben siehe Flyer.

Unkostenbeitrag Fr. 90.– (Studierende Fr. 40.–), zu überweisen an Postfinance-Konto 80-24862-3 der Stiftung für Psychotherapie und Psychoanalyse (IBAN: CH90 0900 0000 8002 4862 3, BIC: POFICHBEXXX). Die Platzzahl ist beschränkt, die Anmel-dungen werden in der Reihenfolge der Einzahlung berücksichtigt.

Tagungssekretariat:
Karin Stettler
kstettler@bluewin.ch
Fax 044 272 92 34