Learning from the Inside Out: Group Relations and Organisational Consultation

Informationen

Vortragszyklus (Vortrag in deutscher Sprache)
 Der Vortrag skizziert die Geschichte der Arbeit mit Gruppen und Gruppenbeziehungen, wie sie am Tavistock Institut entwickelt wurde: ihre theoretische Basis liegt in der Psychoanalyse, die sie kombiniert mit der Theorie offener Systeme, heute bekannt als psychodynamisch-systemischer Ansatz (engl. system psychodynamics). Anhand von Beispielen wird gezeigt, wie Erkenntnisse über Gruppenbeziehungen auf Assessments von Führungspersonen, Teamentwicklung und Organisationsberatung angewandt werden. Der Vortrag erläutert, wie durch Reflexion und Verstehen der Verstrickungen in unbewusste Prozesse, Menschen fähiger werden, ihre Autorität besser zu nutzen. Das hilft ihnen, ihre Führungsrollen effektiver wahrzunehmen und grösseren Einfluss auf Veränderungsprozesse in ihrem Umfeld auszuüben.Olya Khaleelee arbeitet vor allem als Organisationspsychologin und Organisationsberaterin bei Pintab Associates, sie unterstützt Führungskräfte bei Personalselektion und -entwicklung und in der Laufbahnberatung. Sie ist ausgebildete Psychotherapeutin und war Vorsitzende des Vorstandes des London Center for Psychotherapy. Von 1980-1994 war sie Direktorin von OPUS (Organisation for Promoting the Understanding of Society). Sie arbeitete über 20 Jahre für das Tavistock Institute im Bereich der Entwicklung der Arbeit mit Gruppen und Gruppenbeziehungen sowohl in England als auch im Ausland. Sie gehörte zu den Veranstaltern vieler Konferenzen und war die erste weibliche Leiterin einer Leicester-Konferenz, einer jährlich stattfindenden, zweiwöchigen Gruppenbeziehungsveranstaltung mit den Themen: Autorität, Führung und Organisation. Bei einer Leicester-Konferenz ist das Lernen auf die Exploration der Erfahrung der Teilnehmer gerichtet, die sie im Verlauf dieser zeitlich befristeten Organisation machen. Der Fokus liegt auf der Gruppe und nicht auf den Persönlichkeitseigenschaften der teilnehmenden Personen. Die erste Leicester-Konferenz (Leicester Group Relation Conference) wurde 1957 gemeinsam vom Tavistock Institut und der Universität Leicester veranstaltet.