Forum Veranstaltung

Informationen

Wir haben uns im Juni getroffen, um über die Begegnungen und den Austausch zwischen verschiedenen Strömungen am PSZ zu diskutieren. Wie im Programm bereits angekündigt, möchten wir in diesem Sinne eine zweite Runde initiieren, in der es um den Umgang mit dem Anderen gehen soll.
Ausgehend vom Statement, wonach ein Analytiker einen ‚sense for the truth’ haben soll, fragen wir: Was ist von einer solchen ‚Wahrheit’ zu halten? Wie gehen wir mit unserer Wahrheit, mit der ‚Wahrheit’ der Andern um? Was für ein Diskurs der ‚Wahrheit’ macht Sinn für die Psychoanalyse und ist für das PSZ tragbar?
Ausgangspunkt dazu sollen unsere Reflexionen über einen Text von Jean Laplanche sein, der fragt: ‚Muss man Melanie Klein verbrennen?’ – ein merkwürdiger Titel mit erstaunlichem Inhalt. Er lädt uns ein, über unsere ‚Wahrheiten’ nachzudenken.

Daniel Bischof
Ruth Guggenheim
Antoinette Poli
Barbara Langraf
Rony Weissberg

Einführungstext:
Teil 1 + Teil 2