The Missing Link Preisverleihung 2021

Save the Date

Informationen

Die Jury hat getagt und war begeistert von den vielen spannenden und grossartigen Bewerbungen, für die wir uns hiermit nochmals herzlich bedanken. Der Preis The Missing Link geht an Mira Kaszta und Simon Reutlinger für ihr Projekt und ihr Buch zur Intergeschlechtlichkeit. Der Förderpreis Link2Future geht zu gleichen Teilen an Margaretha Jüngling / Luc Haefliger für ihr Projekt I’m the hair in your soup (Let’s be together for ever) und an Mona Freudenreich für Ihre Videos Nachtschatten I und II.
Auf der Shortlist des Hauptpreises figurierten zudem Rita Macebo mit ihrem Video Weeks of sand, months of ash, years of dust und Bernhard Hetzenauer mit seinem Projekt und seinem Buch Faces of Athens, beim Förderpreis war Nicklaus Hoffmann ganz nahe dran mit seinen drei Videos zu Nicklaus Hoffmann als Kunstfigur.