Traumstation

Informationen

Seit dem Herbst 2019 deutet die Traumstation anonym und kostenlos Träume, welche an die E-Mail-Adresse traum@psychoanalyse-zuerich.ch geschickt werden. Zunächst als multimediales Projekt im Rahmen einer Veranstaltung von The Missing Link entstanden, erfreute sich die Traumstation von Anfang an grosser Beliebtheit und wird seither von einer Gruppe von Teilnehmer*innen des PSZ – dem sogenannten Deutungspool – weiterbetrieben. Nebst den schriftlichen Deutungen per E-Mail hat sich aus dem Projekt auch der Podcast Traumstation entwickelt, in welchem – bei entsprechendem Einverständnis des Träumers – jeweils drei Leute aus dem Deutungspool einen Traum gemeinsam deuten (verfügbar bei allen bekannten Podcastanbietern).

Ausdrücklich soll der Deutungspool offen bleiben, sodass interessierte Teilnehmer*innen des PSZ und über das PSZ hinaus eingeladen sind, mitzumachen, für so lange, wie sie Lust dazu haben. Insbesondere sind auch Teilnehmer*innen in Weiterbildung herzlich dazu eingeladen.

Die eingehenden Träume werden im Deutungspool reihum verteilt, und wer dies wünscht, kann die zugeteilten Träume auch im Austausch zu zweit oder im Rahmen des Podcasts zu dritt deuten. Etwa einmal pro Quartal trifft sich die Gruppe, um sich über die Traumdeutungen auszutauschen, und einmal pro Semester findet ein gemeinsames Essen statt.

Die Teilnahme am Deutungspool der Traumstation wird nicht testiert.

Wer sich anmelden will oder Fragen zum Projekt hat, kann sich gerne an die E-Mail-Adresse traum@psychoanalyse-zuerich.ch oder an ein Mitglied des Deutungspools wenden.

Ansprechperson: Fabian Ludwig, fabian.ludwig@gmx.ch