Reflexion über die Organisationsentwicklung in der Grossgruppe

Aufgrund der Planungsunsicherheit für grössere Anlässe bitten wir um Anmeldung über die Homepage bis Sonntag, 26. Juni 2022, unter Kurs 50.

Referenten

Leitung: Pieter Hutz

Informationen

Seit einigen Jahren wurde Herr Pieter Hutz wiederholt zur Leitung von gruppenanalytischen Prozessen am PSZ eingeladen, letztmals am 06.11.2021 im Rahmen der Veranstaltung «Reflexion über die Organisa-tionsentwicklung in der Grossgruppe».
Auseinandersetzungen und Konflikte zwischen einzelnen Mitgliedern oder Organen gehören in allen Organisationen zum Alltag. Im letzten Jahr hat das Konfliktpotential am PSZ jedoch deutlich zugenommen, be-stimmt auch
gefördert durch tiefgreifende Veränderungsprozesse, wie zum Beispiel die Führung eines vom BAG akkreditierten Weiterbildungsganges und den damit verbunden neuen Aufgaben und Strukturen. Zugleich entstan-den aus dem in Gang gesetzten Prozess 2020/21 „Das PSZ der Zukunft“, an dem sehr viele Teilnehmende mitmachten, etliche wertvolle Projekte.
Zur Förderung der Kommunikation und zur Weiterentwicklung des Se-minars soll Raum für die gegenwärtige Dynamik am PSZ geschaffen werden. Diese Veranstaltung unter der Leitung von Pieter Hutz soll Aus-einandersetzungen mit verschiedenen Meinungen, Haltungen, Gedanken und den entsprechenden Gefühlen, Ängsten und Verunsicherungen er-möglichen. Pieter Hutz ist Mitglied des Berliner Instituts für Grup-penanalyse und kennt das PSZ, seine Strukturen und Konflikte aufgrund seiner langjährigen Arbeit mit uns mittlerweile gut.
Zum Gelingen des Vorhabens – der Förderung unserer Kommunikation am PSZ – ist es wünschenswert, dass sich möglichst viele Teilnehmende am gruppenanalytischen Prozess im Rahmen der Institutionsanalysen be-teiligen. Diese gruppenanalytische Arbeit ist einerseits anspruchsvoll, an-dererseits auch lustvoll und für das PSZ hoffentlich Gewinn bringend. Wir freuen uns deshalb auf ein möglichst zahlreiches Erscheinen.

*Zeit: 10.00 – 16.30 Uhr

Anmeldeinformationen: