Was ist Psychoanalyse?

Informationen

Die Psychoanalyse als ein Ganzes und dazu noch als eine Wissenschaft darzustellen, dieser Versuch ist möglicherweise zum Scheitern verurteilt. Dennoch muss man ihn immer wieder wagen. Denn wir kennen zwar die ein­zelnen Begriffe der psychoanalytischen Theorie, tun uns aber oft schwer damit, sie im Zusammenhang zu verstehen. Zwei Schritte sind für dieses Verständnis wichtig: die Formulierung einer Art Anthropologie der Psychoanalyse, d. h. ihres impliziten Menschen- und Weltbilds, und ihre Abgrenzung von anderen Wissenschaften, v. a. vom neuropsychologisch-kognitiven Komplex. Denn die Psychoanalyse hat einen völlig anderen Gegenstand und zielt auf andere Vorgänge als die dort beschriebenen. Deshalb gilt es, sie in ihrer Einzigartigkeit zu verteidigen und immer bessere Antworten auf die Frage, was sie eigentlich sei, zu suchen.
 
 
Dieter Sträuli, Jg. 1948, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Psychologischen Institut der Universität Zürich; Präsident von infoSekta, Fachstelle für Sekten­fragen in Zürich. Forschungsthemen: Die Grenze zwischen Phantasma und Wirklichkeit im fantastischen Film, in Neomythen (UFOs, Para­wissen­schaften, Verschwörungstheorien) und in Ideologien sektenartiger Gruppen.