«Liebesvorgänge: Vom Anfang zum Ende und wohin dann? Zurück?» - VORTRAG VERSCHOBEN

Informationen

Der Vortrag wird verschoben und findet NEU am 21. Januar 2011 statt, 20.30 Uhr im PSZ
LIEBESVORGÄNGE: Vom Anfang zum Ende und wohin dann? Zurück?
Ausgehend von einem unheimlichen Wohnungseinbruch, der sich zeitlich mit der Einladung zu diesem Vortrag überschneidet, untersuche ich den Mechanismus des Liebesvorgangs, der nicht bloss als Geschehen zwischen Zweien, also zwischen liebendem und geliebten Part verstanden wird, sondern als deren je subjektive  Ausrichtung im Hinblick auf einen «Entwurf».
Ein weiterer Schritt führt zur scheinbar ungebrochenen Brisanz des altmodischen Sätzchens «Ich liebe Dich». Ähnlich wie im Falle des sexuellen Akts gibt es für dieses Sprachereignis ein jeweils erstes Mal mit einer anderen Person. Was wird hiermit eigentlich an den Anderen herangetragen, was wird verheimlicht? Anhand abwechslungsreicher Turbulenzen, wie sie sich  kürzlich in meiner Praxis zugetragen haben, werde ich schliesslich der im Vortragstitel deponierten Frage nachgehen.
Ulrike Körbitz, geb. 1958, Dr. phil., Mitbegründerin und langjährige Mitarbeiterin der Salzburger Sexualberatungsstelle, seit 1993 private Praxis als Psychoanalytikerin in Salzburg und Zürich, lebt und arbeitet seit 2002 in Graz. Redaktionelle Mitarbeit im »Werkblatt. Zeitschrift für Psychoanalyse und Gesellschaftskritik».