Abwehr, Todestrieb und «Autoimmunität»

Informationen

In seinen letzten Schriften (Marxens Gespenster, Die Religion, Schurken) entwickelt Derrida einen Begriff der «Autoimmunität», die er gelegentlich mit dem Freudschen «Todestrieb» vergleicht. Ein Unterschied allerdings betrifft die Funktion der «Immunisierung», die ihrerseits eine Organisation voraussetzt, die «geschützt» werden kann und muss. Eine ähnliche Voraussetzung betrifft den Freudschen Begriff der «Abwehr». Wie also die Freudsche «Abwehr» zur «Autoimmunität» sich verhält, die von Derrida ausdrücklich mit dem Todestrieb verglichen wird, sind die Fragen, die in diesem Vortrag angeschnitten werden.Samuel Weber ist Avalon Professor for Humanities an der Northwestern University und Direktor der Paris Program in Critical Theory. Zuletzt erschien sein Buch Gelegenheitsziele. Zur Militarisierung des Denkens im Diaphanes-Verlag.