Kurs 13

Sprechen und Geschlecht – Arbeitstagung zur Klinik bei Freud und Lacan und Anderen

Beginn 13. Mai 2022 18:30
Freitag/Samstag

① Metapsychologie
③ Klinische Ausbildung
⑤ Gesellschafts-, Kultur- und Wissenschaftstheorie

Dozenten

Patrick Landman
André Michels
Edith Seiffert
Sylvie Pouilloux
Max Kleiner

Informationen

Thema unserer Tagung - mit Kolleg*innen aus Paris und Berlin - ist das Geschlechterverhältnis: Frau und Mann und ihr Verhältnis zueinander. Die aktuellen Debatten machen deutlich, dass sich in diesem Verhältnis Vieles ändert und dies nicht ohne Bedeutung für unsere Arbeit als Psychoanalytikerin und Psychoanalytiker ist. Für unsere Praxis heisst das: In welcher Weise zeigen sich heute Sexualität und Wirkungen des Geschlechterverhältnisses? Aber auch: Gibt es Unterschiede im Analysieren eines Manns oder einer Frau, oder muss man hier nicht eher von einer männlichen oder weiblichen Form des Arbeitens sprechen? Somit: gibt es nicht ein Sprechen, einen Diskurs, der bezeichnend ist für das Sprechen auf der Seite Frau respektive auf der Seite Mann?
Im Zentrum des nächsten Treffens steht die Auseinandersetzung mit den Konzepten Phallus und Kastration sowie mit der Frage der Bedeutung von Benennung/Nomination und Domination.
Wir arbeiten in 3 Blöcken mit jeweils einer Fallbesprechung und einem Inputreferat.

Die Details zum Tagungsprogramm und ein Arbeitsheft mit Texten vorangegangener Tagungen zum gleichen Thema erhalten Sie einen Monat vor dem Treffen.

*Kurszeiten: Das Wochenendseminar beginnt am Freitag um 18.30 Uhr und endet am Samstag um 18.45 Uhr.