Kurs 14

Psychoanalyse – was bedeutet eigentlich…? - Ringveranstaltung zur Einführung in die Psychoanalyse

Beginn 27. Oktober 2011 12:00
jeweils 20.30 Uhr am PSZ

Informationen

Julia Braun, Nicole Burgermeister, Claude Jaquenod, Husam Suliman, Jeannette Widmer
 
Psychoanalyse. Sie schritt voran in terra incognita. Sie suchte sich ihren Weg, weniger auf breiten Alleen, viel eher auf holprigen Pfaden liess sie diese ständige Ungewissheit zu einer Via Regia für das Verständnis des Unbewussten werden. Wenn auch nicht  mehr ganz jung, ist sie trotz ihrer über hundert Jahre keinesfalls eine alte Dame. Auch wenn der Schritt fester geworden ist, muss sie zuweilen beim Stolpern schmunzeln und lachen, weil sie weiss, dass sie gerade mit diesem Stolpern vielen schon auf die Sprünge geholfen hat.
 
Psychoanalyse ist also spannend und aufregend und soll auch in diesem Wintersemester Thema unserer zweiten Ringveranstaltung für Studierende und Interessierte sein. In Institutionen und Privatpraxen tätige Psychoanalytikerinnen und Psychoanalytiker werden die «Essentials» der Psychoanalyse vorstellen. Im Rahmen von sieben Einführungsabenden werden sie aus dem konkreten Praxisalltag erzählen, anhand von Vignetten psychoanalytische Grundbegriffe in ihren aktuellen Formen und Fassungen beschreiben und Einblick in deren theoretische und praktische Bedeutung geben. Dabei soll auch ausreichend Zeit für Fragen und Diskussionen untereinander sein.
 
27.10.11 Olaf Knellessen Trieb
10.11.11 Ingrid Feigl Setting
24.11.11 Vreni Schärer Unbewusstes
08.12.11 Regula Weiss Traum
05.01.12 Walter Heuberger Konflikt
19.01.12 Hans-Rudolf Schneider Übertragung und Gegenübertragung
02.02.12 Rony Weissberg Liebe
 
Information: jungepsychoanalyse@psychoanalyse-zuerich.ch
 
Eine Anmeldung ist nicht notwendig, der Besuch der Kursabende ist frei, es können auch einzelne Abende besucht werden.