Kurs 17

«Negative therapeutische Reaktion»

Beginn 31. Oktober 2013 20:30
Donnerstag

① Metapsychologie
③ Klinische Ausbildung
④ Theorie und Praxis spezifischer Behandlungssituationen

Dozenten

Lilian Berna-Simons

Informationen

In «Das Ich und das Es» (1923) beschreibt Freud das Problem, mit dem wir uns in diesem Kurs beschäftigen wollen:

«Jede Partiallösung, die eine Besserung oder zeitweiliges Aussetzen der Symptome zur Folge haben sollte und bei anderen auch hat, ruft bei [diesen Patienten] eine momentane Verstärkung ihres Leidens hervor, sie verschlimmern sich während der Behandlung, anstatt sich zu bessern. Sie zeigen die sogenannte negative therapeutische Reaktion.»

Welche unbewussten Motive lassen sich hinter dieser Dynamik erkennen? Welche Konzepte helfen darüber nachzudenken? Wie kann mit solchen Situationen umgegangen werden, welche Übertragungs-Gegenübertragungsprobleme stellen sich?

Wir setzen uns mit AutorInnen auseinander, die diese Probleme von ver-schiedenen Ansätzen her angehen. Vignetten aus der eigenen Praxis der TeilnehmerInnen helfen zur Veranschaulichung und Verständigung.

Der Kurs richtet sich an TeilnehmerInnen mit klinischer Erfahrung und fortgeschrittener oder abgeschlossener eigener Analyse.

Lektüre zum Thema und Diskussion klinischer Beispiele der Teilneh¬merInnen ergänzen sich.