Kurs 4

Arbeiten mit dem Fokus. Eine etwas andere Intervision

Beginn 5. April 2011 12:00
20.30 Uhr, 14-täglich

Informationen

Im letzten Semester diskutierten wir auf theoretischer Ebene Rolf Klüwers Konzept des Fokus’ aus den 70er-Jahren und erarbeiteten ein Verständnis für die vom gleichen Autor beschriebenen Phänomene Handlungsdialog und Mitagieren innerhalb der analytisch-therapeutischen Arbeit. Ergänzend dazu beschäftigten wir uns mit der Spannung, die sich ergibt, wenn man die genannten theoretisch-klinischen Elemente zusammendenkt mit Freud’s freischwebender Aufmerksamkeit sowie mit Bions Empfehlung no memory, no desire. Den erarbeiteten theoretischen Hintergrund nutzten wir dann, um auf praktischer Ebene eigene Fälle anhand von schriftlichen Protokollen intervisorisch zu besprechen. Davon wurde rege Gebrauch gemacht. Leiten liessen wir uns insbesondere von der Frage, ob sich für eine Therapiestunde ein Fokus als Kurzfassung einer Konfliktdynamik formulieren lässt. In den meisten – unserem Therapiealltag entstammenden – Fällen musste ergänzend dazu eine struktur- resp. entwicklungsbezogene Psychodynamik ausgearbeitet werden.
 
Das beschriebene Vorgehen stellt nach unserer Erfahrung einen relativ angstfreien Rahmen dar, sich mit seiner Arbeit innerhalb einer KollegInnen-Gruppe persönlich zu exponieren. Wir möchten damit im Sommersemester weiterfahren und laden alte und neue InteressentInnen zur zweiten Runde ein. Voraussetzung ist wiederum die Bereitschaft, einen eigenen Fall vorzustellen. Bei bestehendem Interesse ergibt sich allenfalls auch die Möglichkeit, den Verlauf einer Therapie mehrmals, d.h. im Sinne eines Längsschnittvorgehens, zu intervidieren.
 
Literaturauswahl zum Einlesen:
-  Klüwer, R. (1995). Studien zur Fokaltherapie (vergriffen, ev. über www.zvab.com erhältlich)
-     Lachauer, R. (1992). Der Fokus in der Psychotherapie
-     Klüwer, R. & Lachauer, R. (2004). Der Fokus. Perspektiven für die Zukunft
-     Klüwer, R. (2005). Erweiterte Studien zur Fokaltherapie (1970 – 2005)
 
Informationen und Anmeldung:
Anna-Leta Schucanyannaleta@bluewin.ch
oder Dieter Eckeld.eckel@bluewin.ch
Kurskosten: Fr. 120.–