Kurs 10

Das Erstgespräch und Indikation II

Beginn 11. Mai 2011 12:00
20.30 Uhr, 14-täglich

Informationen


Im ersten Semester ging es uns um das Erstgespräch als intensivem und dichtem Moment im analytischen Geschehen, in dem sich bereits Spuren abzeichnen, die oft erst sehr viel später nachvollzogen und in ihrer Bedeutung verstanden werden können. Diesem Drängen des Unbewussten, dieser Dichtheit von Sehnsucht und Leiden sind wir an Hand von Texten zur Inszenierung, zu Übertragung und Gegenübertragung, zu Sprache und Deutung nachgegangen.
Im zweiten Semester soll nun der Fokus auf den Aspekt gerichtet werden, auf den hin das Erstgespräch zumindest «mitausgerichtet» ist: die Indikationsstellung, die Frage also, mit wem können/wollen wir arbeiten, mit wem arbeiten wir wie?
Auf dem Hintergrund verschiedener Texte sollen wiederum eigene Erstgespräche vorgestellt und in Bezug auf die Indikation diskutiert werden.
 
Dieser Kurs ist Voraussetzung für die Teilnahme an der Abklärungsstelle.
Der Kurs wird geschlossen weitergeführt

Information:
Rony Weissberg
Tel: 044 261 89 84weissberg@gmx.ch
oder
Marina HohlTel: 079 706 73 00mahohl@bluewin.ch

Kurskosten: Fr. 120.–