Kurs 16

Das Geschlecht und was/wie wir da analysieren – Arbeitstagung zur Klinik bei Freud und Lacan in Berlin

Beginn 3. April 2020 18:30
Freitag bis Sonntag

① Metapsychologie
③ Klinische Ausbildung

Sie müssen eingeloggt sein um sich für diesen Kurs anzumelden

Dozenten

Barbara Langraf
Patrick Landman
André Michels
Edith Seiffert
Sylvie Pouilloux
Martha Stähelin

Informationen

Ausgehend von unserer Auseinandersetzung mit Symptom und Identität werden wir uns in diesem Workshop mit dem Geschlechterverhältnis beschäftigen. Was und wie merken wir in unserem Tun etwas von der Bedeutung von Geschlecht und Geschlechterdifferenz? Gibt es, damit verbunden, unterschiedliche Diskursformen, Arten des Sprechens? Dabei stellt sich aktuell zudem die Frage, wie der Wandel in der Reproduktionstechnologie im Umgang mit biologischem Geschlecht und Geschlechtsrollenverständnis auf unsere „Theorie“ und unsere Arbeit wirkt.

Die Tagung verläuft in 3 Blöcken: Wie immer arbeiten wir mit der Besprechung von klinischen Fällen und mit Inputreferaten. Hauptanliegen ist es, die psychoanalytischen Konzepte zur Praxis in einer einfachen und zugänglichen Art zu diskutieren. Zugleich ist es ein Austausch zwischen erfahreneren und jüngeren Kolleg*innen aus Frankreich, Deutschland und der Schweiz (jeweils mit konsekutiver Übersetzung) und somit auch eine Begegnung mit unterschiedlichen „psychoanalytischen Kulturen“. Trotz der Erfahrungsdifferenz ist es nicht ein Austausch zwischen Wissenden und Lernenden, sondern ein gemeinsamer Lernprozess und Zugang zur Klinik und ihrer Theoretisierung. Theoretische Kenntnisse sind hilfreich, aber nicht vorausgesetzt. Die Details zum Tagungsprogramm und ein Arbeitsheft mit Texten vorangegangener Tagungen zum gleichen Thema erhalten Sie einen Monat vor dem Treffen.