Kurs 10

Psychosen – Psychoanalytische Perspektiven

Beginn 23. Oktober 2013 20:30
Mittwoch 20.30 Uhr, 14-täglich

② Psychoanalytische Krankheitslehre
③ Klinische Ausbildung
④ Theorie und Praxis spezifischer Behandlungssituationen

Dozenten

Organisation: Journalredaktion

Informationen

Die Behandlung von psychotisch erkrankten Menschen stellt für PsychotherapeutInnen eine besondere Herausforderung dar. Im Journal Nr. 53 diskutieren praxiserfahrene PsychoanalytikerInnen Behandlungsfragen, die sich in der Therapie von psychotischen Menschen ergeben. Zugangs- und Verständnismöglichkeiten, der Umgang mit dem Wahn und mit dem Umfeld der PatientInnen kommen zur Sprache. Anlass für dieses Heft war das langjährige Engagement von Josi Rom für die psychoanalytische Psychosen-Psychotherapie am PSZ.
Im Kurs soll die Auseinandersetzung mit dem Thema fortgesetzt werden, indem die einzelnen Artikel zur Diskussion gestellt werden. Wenn möglich sind die AutorInnen an dem Abend dabei, an welchem ihr Artikel besprochen wird.
23.10.2013 Journalredaktion und Josi Rom: Einführung in die Thematik
06.11.2013 Julia Braun: Psychoanalytisches «Verstehen» im Fall einer schizophrenen Patientin
20.11.2013 Maribel Fischer: Das gescheiterte Ich oder ... wie Sand ... und in der Stunde Halt
04.12.2013 Rony Weissberg diskutiert den Artikel von Stijn Vanheule «Über das Wesen der psychotischen Halluzinationen: Eine lacansche Sichtweise»
18.12.2013 Dagmar Ambass: Die Gaben fliessen nicht mehr – zum Verhältnis von singulärer und gesellschaftlich eingebunde-ner psychischer Struktur
15.01.2014 Julia Braun, Colette Guillaumier, Elisabeth Haemmerli: Josi Roms Psychoseseminar – Sammlung von Eindrücken
29.01.2014 Josi Rom: «Verrückt»! – Ein Brief an die Redaktion