Kurs 14

Das Verhältnis zwischen Kindheit und Adoleszenz

Beginn 24. November 2018 11:00
Samstag

② Psychoanalytische Krankheitslehre
K Psychoanalytische Psychotherapie für den Bereich Kinder und Jugendliche

Dozenten

Mario Erdheim

Informationen

Dass es zwischen Kindheit und Adoleszenz vielfältige Beziehungen gibt, ist eine psychoanalytische Grundannahme. Die Differenzen fangen aber an, wenn man genauer bestimmen will, welcher Art die Beziehungen sind. In der Regel heisst es, die Adoleszenz wiederhole mindestens Aspekte der Kindheit, Ernest Jones berief sich dabei auf Haeckels biogenetisches Grundgesetz, das auch von Erik Erikson vertreten wurde. Andere lehnten diesen Ansatz ab und versuchten, andere Erklärungen für die Wiederholungen zu finden. An dieser Veranstaltung möchte ich am 24. November 2018 ein neues Modell vorstellen und dieses am 19. Januar 2019 diskutieren.
Vortrag und Diskussion.

Zeiten und weitere Daten:
Samstag, 24. November 2018 und
Samstag, 19. Januar 2019
jeweils 11 - 13 Uhr und 14 -18 Uhr