Kurs 13

Einführungsveranstaltung – Was bedeutet: Psychoanalytisch arbeiten?

Beginn 11. November 2009 02:45
20.30 Uhr, 14-täglich*

Informationen

Organisation: Julia Braun, Nicole Burgermeister, Olaf Knellessen, Dragana Stojanovic, Christiane WolfIm WS 2009/2010 führen wir am PSZ eine Einführungsveranstaltung für Studierende an Universitäten und Fachhochschulen durch, die an der Psychoanalyse interessiert sind. Diese Ringvorlesung ist natürlich auch für PSZ-Mitglieder offen: Psychoanalyse findet dann statt, wenn ein grauhaariger Analytiker abstinent, schweigsam und allwissend auf seinem Sessel sitzt, vor ihm auf der Couch frei assoziierend ein neurotischer Analysand über Träume und Sex redet und nur hie und da von einem bedeutsamen «Mhm» des in gleichschwebender Aufmerksamkeit dahindösenden Analytikers unterbrochen wird...Nicht nur jenseits dieser Klischees werden in diesem Wintersemester Psychoanalytikerinnen und Psychoanalytiker von ihrem Praxisalltag erzählen und an der Psychoanalyse interessierten Studierenden einen konkret-praktischen Einblick in ihre tägliche Arbeit mit Patientinnen und Patienten ermöglichen. Die für die Psychoanalyse so zentrale Arbeit mit Übertragung und Gegenübertragung, mit unbewussten Wünschen, Ängsten und Konflikten wird dabei ebenso Thema sein wie die Möglichkeiten psychoanalytischer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, in der Psychosentherapie oder in der Auseinandersetzung mit der Bedeutung von Geschlechternormen im Leben von Männern und Frauen. Darüber hinaus wird Psychoanalysis in action auch anhand von Filmszenen vorgeführt. An allen Abenden wird zudem ausreichend Platz sein für Fragen und Diskussion. Programm: 11.11.    Heini Schwob    
Wohin trägt uns die Übertragung? Zur Übertragungsanalyse25.11.    Anita Garstick-StraumannPsychoanalyse mit Kindern – Was ist denn das?9.12.    Gisela Leyting     
Von der Verwicklung zur Entwicklung: Psychoanalyse und Adoleszenz13.1.    Daniel Strassberg/Peter Schneider     Psychoanalysis in action 127.1.    Daniel Strassberg/Peter Schneider Psychoanalysis in action 210.2.    Josi Rom     
Psychoanalytisch arbeiten mit psychotischen Menschen?17.2.    Ita Grosz     
Geschlechterperspektiven in der psycho¬analytischen PraxisInformation und Anmeldung:     
jungepsychoanalyse@psychoanalyse-zuerich.ch
Für diese Ringvorlesung wird kein Kursgeld erhoben.

Ausschreibung