Kurs 02

Traum Forschungsseminar

Beginn 11. April 2016 20:30
Montag 14-täglich

① Metapsychologie
③ Klinische Ausbildung

Dozenten

Informationen

Im SS15 und WS15/16 haben wir uns der klinischen Arbeit mit Träumen aus theoretischer und praktischer Perspektive gewidmet. Dabei gingen wir von Traumseminaren aus, wie sie Fritz Morgenthaler durchgeführt hat. Anknüpfend an die Traumseminare I und II wird nun die bisher angewandte Methode leicht abgeändert, um in Zusammenarbeit mit Prof. Lutz Wittmann, International Psychoanalytic University Berlin, einen vergleichenden Einbezug der Traumcodierung nach Ulrich Moser zu ermöglichen. Dazu wird Lutz Wittmann am ersten Kursabend eine Einführung geben.

Arbeitsweise / Gestaltung des Kurses:
Der Ablauf im Seminar selbst bleibt unverändert. Hingegen werden TeilnehmerInnen, die einen Traum vorstellen möchten, gebeten, im Vorfeld die Traumerzählung plus eine kurze Beschreibung des Falles mit Kurzanamnese, Anlass der Behandlung, Setting und kurzer Zusammenfassung des bisherigen Behandlungsverlaufes schriftlich festzuhalten (ca. 1 A4-Seite). Während wir wie bisher dem Ansatz Morgenthalers folgen und zunächst allein den Traumtext bearbeiten, wird der gleiche Traumtext von einer Gruppe um Lutz Wittmann nach Moser codiert und bearbeitet. Erst nachher wird die zuvor verfasste Fallbeschreibung offengelegt.

Der Kurs richtet sich besonders an:
TeilnehmerInnen der Traumseminare I und II. Weitere, für eine Mitarbeit motivierte KollegInnen können sich nach Rücksprache mit mir neu anmelden.