Kurs 17

«Nicht mit mir!» Der Umgang mit Widerstand in der Beratung von Teams, Organisationen und Einzelnen.

Beginn 4. April 2008 02:45
Beginn 13.00 Uhr

Informationen

PSZ und SGAZ organisieren gemeinsam den 2. Workshop:
Gruppenanalytische Supervision und OrganisationsberatungRolf Haubl, Rudolf Heltzel, Hans-Peter FluryDer ökonomische Druck, dem Organisationen ausgesetzt sind, führt zu anhaltenden strukturellen Veränderungen. Für Mitarbeitende bedeutet das eine Belastung, weil Identifikationsmöglichkeiten erschwert werden, so dass Organisationen heute keine genügend stabile Sicherheit mehr zu vermitteln vermögen. Die dauernd geforderten Anpassungsleistungen erzeugen Irritation und Unsicherheit, denen oft  mit Widerständen begegnet wird. BeraterInnen und SupervisorInnen sind gefordert, die vielfältigen Erscheinungsformen von Widerständen zu erkennen. Dabei geht es um das Bearbeiten und Aushandeln von gangbaren Wegen zwischen den Arbeitsanforderungen auf der einen und den Bewältigungsmöglichkeiten auf der anderen Seite.Der Workshop will zur theoretischen Auseinandersetzung beitragen und bietet die Möglichkeit, eigene Fälle in Supervisionsgruppen zu reflektieren.ProgrammFreitag, 4. April 13.00 – 13.15    Einführung13.15 – 14.30    Vortrag: Rudolf Heltzel Widerstände in der Chefetage und die Folgen -wie können Berat/innen damit umgehen?Dieser Vortrag ist öffentlich und kann von allen Interessierten besucht werden.15.00 – 16.30    Supervision in Kleingruppen 17.00 – 18.00    Sonja Wuhrmann: Die 5. Grundannahme «Me-ness»: Widerstandsformen unserer Zeit18.15 – 19.45    Institutionelle Grossgruppe    Samstag, 5. April09.00 – 10.00    Referat: Rolf Haubl: Widerstand ist aller Veränderung Anfang10.15 – 11.45    Supervision in Kleingruppen Mittagspause 13.00 – 14.30    Supervision in Kleingruppen14.45 – 16.15    Institutionelle Grossgruppe 16.15 – 16.45    Evaluation ReferentInnen/Supervisoren/Organisatorinnen:Rolf Haubl, Frankfurt, Professor für psychoanalytische Sozialpsychologie an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt, Direktor des Sigmund Freud Instituts, Gruppenanalytiker und gruppenanalytischer Supervisor und Organisationsberater DAGG
Rudolf Heltzel, Bremen, Arzt für Psychiatrie und Neurologie, Psychoanalytiker DGPT und gruppenanalytischer Supervisor und Organisationsberater DAGG/DGSv

Ulrich Schultz-Venrath, Bergisch-Gladbach, Charfarzt der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, Psychoanalytiker DPV/IPA, Gruppenananlytiker DAGG

Franziska Lang, Zürich, Psychoanalytikerin PSZ, Organisationsberaterin/Supervisorin BSO
Sonja Wuhrmann, Zürich, Gruppenanalytikerin SGAZ / Psychoanalytikerin PSZ
Leitung der Grossgruppe: Hans-Peter Flury, Zürich, Chefarzt Klinik Schützen, Rheinfelden, Gruppenanalytiker SGAZ, PsychoanalytikerBei mehr als 15 Teilnehmenden wird Ulrich Schultz-Venrath eine dritte Supervisionsgruppe leiten.
Eigene Fälle sind erwünscht. Der Workshop steht aber auch InteressentInnen ohne eigene Supervisionsfälle offen.Schriftliche Anmeldung bis Ende Februar 2008:  

Sonja WuhrmannSignaustr. 11, 8008 ZürichTel. 044 252 06 51s.wuhrmann@bluewin.ch
Kurskosten: Fr. 350.– (plus Semestergebühr von Fr. 200.– für Nicht-PSZ-Teilnehmende bzw nicht SGAZ Mitglieder).