Kurs 13

Theorie der Neurosen, Teil I

Beginn 8. April 2015 20:30
Mittwoch 14-täglich

② Psychoanalytische Krankheitslehre

Dozenten

Informationen

Die Neurosen stellen das Feld dar, von dem die Psychoanalyse ausge-gangen ist. Der Entwicklungsprozess von Theorie und Technik war be-kanntlich nicht linear, sondern wurde von vielen Brüchen, Verzweigungen, Kontroversen und Neubildungen begleitet. Dennoch ist die Neurose so etwas wie der Ausgangspunkt der seelischen Disposition geblieben. Will man die anderen seelischen Störungen wie Psychose, Perversion oder die Grenzfälle verstehen, ist die Kenntnis des neurotischen Dilemmas unabdingbar.
Im Kurs werden wir uns mit den Grundphänomenen der Neurose, dem Traum, dem Konflikt und der Trieborganisation, befassen.
Anschliessend sollen die drei Übertragungsneurosen Hysterie, Phobie und Zwang studiert und diskutiert werden. Dabei wird es wichtig sein, zunächst einmal Freuds Theorien genauer kennen zu lernen; später wer-den neuere Auffassungen, die z.B. von Melanie Klein oder Jacques Lacan vertreten worden sind, dazu kommen.
Der Kurs wird in Form von Referaten, Textlektüren und Fallbeispielen geführt. Er dauert 2 Semester.