Kurs 13

Freud-Lektüre: Ein Kind wird geschlagen (1919), Konstruktionen in der Analyse (1937)

Beginn 31. Oktober 2007 02:53
20.30 Uhr, 14-täglich

Informationen

Wir lesen «Ein Kind wird geschlagen» und werden uns mit Fragen der Bi-sexualität und der Umwandlung von Sadismus zum Masochismus beschäf-tigen. In diesem Text geht es um den Bedeutungswandel von Schlage¬phantasien, die in der Wechselwirkung von analytischer Erfahrung und Theoriebildung erklärt werden. Das Schliessen von bewussten auf unbe-wusste Phantasien bedarf einer Konstruktion in der Analyse. Die spätere technische Schrift «Konstruktionen in der Analyse» beleuchtet den Zu-sammenhang von Phantasie – Erinnerung – Rekonstruktion – Konstruktion. Die Texte werden von den TeilnehmerInnen vorgestellt.Anmeldung:  
Ruth Guggenheim-Tugendhat
Tel. 044 340 22 60
ruth.gu.tu@freesurf.ch