Kurs 1

Psychoanalytische Arbeit mit Lacan in und zwischen zwei Sprachen: Französisch und Deutsch

Beginn 12. September 2014 18:30
Freitag Wochenendseminar: 12.-13.September 2014

① Metapsychologie
③ Klinische Ausbildung

Dozenten

Patrick Landman
André Michels

Informationen

Dieses klinische Wochenendseminar ist ein work in progress: eine Ar- beitstagung, in der jüngere und erfahrenere AnalytikerInnen aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz zusammen kommen, um ge- meinsam auf dem Hintergrund der klinischen Theorie Lacans über Fälle zu sprechen. An dieser ersten Tagung steht das Thema der Deutung im Zentrum. Zugleich geht es um die Arbeit in und zwischen zwei Sprachen – Französisch und Deutsch. Analytiker, die in der Kultur der Lacanschen Analyse gelernt haben und arbeiten, treffen solche, die die «Freudsche Sprache» sprechen und im deutschsprachigen Kulturraum arbeiten, um in kontinuierlicher Übersetzung in beiden Sprachen über ihre Praxis zu sprechen. Und letztlich geht es um eine eingehende, gemeinsame Be- schäftigung mit klinischen Fällen.
In 3 Blöcken wird ein klinisches Inputreferat die Fallbesprechung einer TeilnehmerIn einleiten.
1. Block, Freitag 18.30 –21.30 Uhr: Patrick Landman: Einführung in die Interpretation bei Lacan

2. Block, Samstag 09.00–12.00 Uhr: André Michels: Die Interpretation im V erhältnis zum Signifikant

3. Block, Samstag 13.15 – 16.15 Uhr: Rony Weissberg: Die Interpretation bezogen auf das Fantasma

Bis 17.00 Schlussdiskussion und Planung