Kurs 15

Psychose-Intervisionsgruppe: Praxis und Theorie

Beginn 4. April 2013 12:00
20.30 Uhr, 14-täglich

Informationen

Anhand von Fallbeispielen aus unserer psychoanalytischen Praxis mit an Psychosen erkrankten Menschen reflektieren wir unsere Arbeit. Dies tun wir vor dem Hintergrund der theoretischen Ansätze von Rom und Benedetti, die in Verbindung mit unseren klinischen Fällen diskutiert werden. Auf diese Weise wollen wir uns gemeinsam dem Thema «Psychose» annähern.

Der Kurs richtet sich an KollegInnen, die bereit sind, einen Behandlungsverlauf aus der eigenen Praxis vorzustellen und die mit dem Thema psychoanalytische Psychosenpsychotherapie vertrauter werden möchten.
Die sich neu konstituierende Intervisionsgruppe findet zunächst ein Semester lang statt.

Literatur:
Rom, J. (2007). Identitätsgrenzen des Ich. Einblicke in innere Welten schizophrenie- und borderlinekranker Menschen. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.
Benedetti, G. (2003). Todeslandschaften der Seele. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.
Psychosen – Psychoanalytische Perspektiven. Journal für Psychoanalyse, Heft 53. Zürich: Seismo Verlag.

Information und Anmeldung:
Julia Braun julia.braun@hin.choder
Colette Guillaumiercoletteguillaumier@yahoo.com

Kurskosten: Fr. 120.–