Kurs 03

Technisches Seminar

Beginn 3. April 2018 20:30
Dienstag 14-täglich

③ Klinische Ausbildung
④ Theorie und Praxis spezifischer Behandlungssituationen

Dozenten

Informationen

Aus psychoanalytischer Theorie und Praxis haben sich sowohl bei analyti-schen Therapien als auch bei therapeutischen Analysen verschiedene Be-handlungsformen ergeben. Die Psychoanalyse gründet ihre Aussagen auf den Konflikten, unter denen die Menschen im Alltag ihrer Epoche und Kul-tur leiden. Diese Konflikte haben sich verändert: Die Zunahme struktureller Störungen zeigt einen Symptomwandel der Epoche und verändert Denken und Handeln von uns Analysierenden. Das zwingt zum Nachdenken: Es gibt keine zeitlose Wahrheit von theoretischen und praktischen Positionen.
Wir diskutieren in diesem Kurs Fallvignetten der Teilnehmenden. Wir ver-suchen, für spezifische Gegebenheiten analytische Orientierungsmöglich-keiten zu entwickeln und die dabei entstehenden technischen Fragen zu klären: Welches Setting ist angemessen, wie viel Nicht-Abstinenz, wie viel Nicht-Inkognito, wo ist die Übertragung, was bedeutet meine Gegenüber-tragung et cetera. Können wir angesichts der grossen Vielfalt sowohl der theoretischen wie der praktischen Konzepte Grundprinzipien psychoanaly-tischen Arbeitens herausarbeiten?

Der Kurs richtet sich an alle, die bereits Psychotherapien oder Analysen durchführen.