Über das Journal

Das Journal für Psychoanalyse wird vom Psychoanalytischen Seminar Zürich herausgegeben.

Es ist eine wissenschaftliche Zeitschrift, deren einzelne Nummern thematisch ausgerichtet sind und aktuelle Fragen aus Theorie und Praxis der Psychoanalyse und ihrer Institutionen behandeln. Das Journal für Psychoanalyse ist im Buchhandel erhältlich. Den Mitgliedern des PSZ wird es gratis zugestellt.

Webseite des Journals

Schwerpunktthemen vergangener Ausgaben

Webseite des Journals

In Bearbeitung

Heft 58
Klinische Arbeit mit Träumen

Verantwortliche
Ralf Binswanger et al.

Aktuelle Ausgabe

Heterosexualität und Homosexualität revisited

Webseite Heft 57

Aktueller Call for Papers

Heft Nr. 58: Klinische Arbeit mit Träumen

Beim Studium von Freuds Traumtheorie ist es nach wie vor üblich, von seiner Traumdeutung (1900) auszugehen. Gleichzeitig erweist es sich immer wieder als fast unmöglich, daraus klare Konzepte für den Umgang mit Träumen in der klinischen Praxis zu gewinnen. Ziel dieses Heftes ist die Auseinandersetzung mit ebendieser Herausforderung, wobei ein Schwerpunkt den Arbeiten Fritz Morgenthalers zum Traum (2004) gewidmet werden soll.

Wir freuen uns auf Vorschläge und Beiträge zu diesem Themenheft und bitten darum, Abstracts von max. 2000 Zeichen inkl. Leerschlägen vor dem 31. März 2016 an journal@psychoanalyse-zuerich.ch einzureichen. Abgabetermin der Artikel ist der 31. Dezember 2016.

Call for Papers, Heft 58

Gastredakteurinnen und -redaktor des Heftes 58

Veronica Baud
Ralf Binswanger
Nicole Burgermeister
Katrin Herot