Seele – Subjekt – Körper: Freud mit Lacan in Zeiten der Neurowissenschaft

Giessen
Psychosozial-Verlag
2008

ISBN: 9783898067461
Seiten: 326

Autor/-Innen

Seifert
Edith

Abstract

Die Entdeckungen der Neurowissenschaft hätten die Positionen der Psychoanalyse zu Seele und Körper entwertet, diese sei nunmehr veraltet - so eine derzeit gängige Rede. Edith Seifert sieht das anders. Sie analysiert neurowissenschaftliche Aussagen zu den Phänomenen von Wahrnehmung, Sprache, Selbstbewusstsein, Ich und Subjektivität und setzt dem eine von Lacan inspirierte Lektüre der Freud’schen Schriften entgegen – und kommt zu dem Schluss, dass alle Versuche, die Psychoanalyse neurowissenschaftlich »aufzurüsten«, bestenfalls auf einem Selbstmissverständnis beruhen. Die Psychoanalyse hat eine andere, eine eigenständige Auffassung vom Psychischen, die in dieser Auseinandersetzung freilich neue Schärfe gewinnt.

Signatur

1.2.22/7b

Reservationsanfrage

Mit * markierte Felder sind zwingend auszufüllen.